Fokkos Technikblog

Wie funktioniert das eigentlich? Und wieso?

Metall – Was ist denn das eigentlich?

Beitrag oben halten

Geheimnisvolle Alltagsmaterialien

Metalle sind alltäglich. Sie begegnen uns überall. Wir glauben Sie zu kennen, wissen aber eigentlich nichts über sie. Ohne Metalle gäbe es unsere heutige Welt nicht. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Technik, haben gemeinsame aber auch unterschiedliche Eigenschaften. Wir glauben, ein Metall zu erkennen, wenn wir es sehen. Wir können aber nicht sagen, was es eigentlich ausmacht, dass ein Stoff ein Metall ist. Zeit, das Geheimnis der Metalle zu lüften!

Fotografieren mit dem Handy

Beitrag oben halten

Oder: Warum man auf Selfies immer so doof aussieht

Fotografieren mit dem Handy ist watscheneinfach. Auch Leute, die vom Fotografieren keine Ahnung haben, bekommen mit dem Smartphone sehr ordentliche Bilder hin. Allerdings hat die Handykamera ihre Tücken, die man kennen sollte. Das gleiche gilt für kompakte Digitalkameras.

Digitale Bilder für Computer, Handy und Co.

Beitrag oben halten

Pixelgrafik und Vektorgrafik – Wo ist der Unterschied?

Schon recht früh in der Entwicklung des Computers begann man auch digitale Bilder zu verwenden. Je leistungsfähiger die Rechner wurden, umso bessere Qualität wurde auch bei der Verarbeitung und Darstellung von Bildern möglich. Digitale Bilder spielen sowohl in der Kunst als auch in der Technik eine große Rolle. Sie verdrängen „echte“ Zeichnungen und Fotografien mehr und mehr. Ob es nun technische Zeichnungen sind oder Fotos – die Digitaltechnik macht bildliche Darstellungen wesentlich billiger. Außerdem kann man digitale Bilder praktisch beliebig oft vervielfältigen, ohne dass sie an Qualität verlieren.

Differenzialgetriebe – Wie funktioniert das?

Beitrag oben halten

Dein Differenzial, das unbekannte Getriebe im Allrader und im herkömmlichen Auto

Praktisch kein Auto kommt ohne aus: Das Differenzialgetriebe ist unerlässlich, wenn man mit einem Auto schneller als im Schritttempo Kurven fahren will. In Kurven müssen sich nämlich die zwei Räder, die auf einer Achse sitzen unterschiedlich schnell drehen. Das ist kein Problem bei Rädern, die nicht angetrieben werden. Bei angetriebenen Achsen aber muss ein Mechanismus her, der es ermöglicht, beide Räder mit unterschiedlichen Drehzahlen anzutreiben. Und das leistet das Differenzialgetriebe, das von den meisten Leuten nur kurz als Differenzial bezeichnet wird und bei mir kurz „Diffi“ heißt.

Kühlschrank und Wärmepumpe

Beitrag oben halten

Oder: Wir überlisten den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik

Früher war der Mensch froh, wenn er es sich wärmer machen konnte, als es draußen war. Seit der Entdeckung des Feuers war das warme Heim nur noch eine Frage des Fleißes beim Brennholz machen. Irgendwann aber wurde er unverschämt und wollte nicht nur außer Wärme auch Bewegung erzeugen können, sondern auch Kälte: Eine Weile nach der Dampfmaschine wurde die Kältemaschine erfunden – und heute heizen wir mit letzterer auch noch die Bude. Kühlschrank und Wärmepumpe: ein Prinzip – zwei gegensätzliche Anwendungen.

Masse und Gewicht – Was ist was?

Beitrag oben halten

Begriffsverwirrung ein für alle Mal beseitigt

Zwei grundlegende Dinge in der Physik sind Masse und Gewicht. Wenn man sie nicht sauber trennt, wird es schwer, den Rest der Physik zu kapieren. Beide sind nicht dasselbe, auch wenn es ohne Masse kein Gewicht gibt. Wo aber liegt der Unterschied? Wie hängen Masse und Gewicht zusammen? Und welche Rolle spielen Weg und Zeit dabei? Im Grunde ist das alles aber gar nicht so furchtbar kompliziert…

Wärmekraftmaschinen

Beitrag oben halten

Vom Feuer zur Bewegung

Wärmekraftmaschinen sind schon seit langem ein essenzieller Bestandteil unserer Technik. Wo Bewegung entsteht, steckt letztendlich in den meisten Fällen eine Wärmekraftmaschine dahinter. Das war schon zu Anfang der Industrialisierung so, als eine Dampfmaschine über Transmissionen die urtümlichen Drehbänke und Fräsmaschinen einer Fabrik antrieb. Und auch heute bezieht die modernste CNC- Werkzeugmaschine ihren Strom oft noch aus Kohle- oder Atomkraftwerken, bei denen Wärme mithilfe von Dampfturbinen in Bewegung umgewandelt wird.

Der Erste und der Zweite Hauptsatz der Thermodynamik

Beitrag oben halten

„There is no such thing as a free lunch.“

Grundlegend für die Physik wie wir sie kennen sind der erste, aber auch der zweite Hauptsatz der Thermodynamik. Der erste ist auch unter dem Namen „Energieerhaltungssatz“ oder „Satz von der Erhaltung der Energie“ bekannt. Beide Sätze sollte man kennen, wenn man sich für Energietechnik oder auch für Physik ganz allgemein interessiert.

Technik-Wissen für alle

Beitrag oben halten

Durchblick bei Technik-Themen

Fokkos Technikblog ist nun neben Fokkos Bikeblog und Fokkos Männerblog mein drittes Blog. Hier ist der Platz für Technik-Themen, die einerseits keine Motorradtechnik sind aber andererseits mein Männerblog zu techniklastig machen würden. Außerdem ist Technik-Wissen ja auch nicht nur Männersache – aber genau der Eindruck würde entstehen, wenn mein Männerblog mit Technik-Themen voll gepackt wäre.

Seite 3 von 3

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Cookie Consent mit Real Cookie Banner